Cloud für den Mittelstand

Wie stellen es Unternehmen an, wenn sie mit ihrer IT ganz oder teilweise in die Cloud migrieren wollen? Was erhoffen sie sich davon, was macht ihnen Sorgen?

Eins vorweg, es muß nicht immer Microsoft, Amazon, IBM oder Google sein, dem ein Mittelständler seine Daten anvertraut. Um an die Vorteile einer Cloud zu kommen reicht oft eine Lösung wie OwnCloud, NextCloud oder OpenExchange, die kann man zur Not im eigenen Netzwerk betreiben oder für kleines Geld bei einem Provider seiner Wahl hosten.

Vorteile

  • Verfügbarkeit
    Daten sind überall für Mitarbeiter, Kunden über Web-Clients verfügbar. Ein Smartphone oder PC mit Internetzugang genügt um an meine SSL und mit Passwort gesicherten Daten zu kommen.
  • Aktualität
    Cloudsoftware garantiert Aktualität, Vorbei mit Ausreden im Kundengespräch wie “Oh sorry – alte Daten …
  • Flexibilität
    Neben der reinen Datenhaltung bieten die meisten Cloud Systeme auch Funktionen wie Mail, Chat, Whiteboard oder Videokonferenzen und lassen sich auf die eigenen Bedürfnisse gezielt anpassen.
  • Backup
    Daten in der Cloud sind eine sinnvolle Back-up Ergänzung und Sicherungsstrategie.
  • Kosten
    Greift man auf die oben erwähnten Open-Source Lösungen, fallen in der Regel keine Investitionskosten für Hard- und Software an. Ist die Unternehmens IT zudem in der Lage einen Service/Damon zu administrieren und abzusichern fallen statt Kosten nur Einsparungen zu Buche.

Risiken?

  • Höchste Sicherheit
  • Zuverlässiger Zugang
  • Skalierung

 

Fazit: Geringen Kosten – Leistungsstarke Services –  Know How nur für Einrichtung und Absicherung.